Weiterverarbeitung

Buchbinderische Weiterverarbeitung

Sämtliche Offset- und Digitaldruckprodukte durchlaufen unsere Abteilung „Buchbinderische Weiterverarbeitung“. Wir wollen Ihnen hier eine kurze Übersicht verschaffen, wie ein Produkt weiterverarbeitet werden kann. Von der Fertigung mit modernsten Maschinen bis hin zur Handarbeit sind in unserem Betrieb - Ihrer Druckerei Berlin - sämtliche Arbeitsabläufe vertreten.

Kontakt

Jedro's Weißenseer Druckhaus GmbH
Roelckestraße 12
13086 Berlin, Deutschland

Telefon: (030) 92 79 10-66
Telefax: (030) 92 79 10-04
E-Mail: info@jwdberlin.de
Kontakt mittels Formular

Unsere Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 7.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 7.00 - 14.00 Uhr
Samstag - Sonntag: geschlosssen

Falzen

Wird bei Produkten aus Papier, Karton oder Pappe mit Hilfe von Maschinen oder Werkzeugen eine scharfe Falzkante erzeugt, spricht man von Falzen. Streicht man die Materialien mit der Hand zu, also ohne Hilfe von Maschinen und Werkzeugen, so nennt man diesen Arbeitsvorgang Falten. Falzarten: Wickelfalz, Altarfalz (Fensterfalz), Leporello (Zick-Zack-Falz)

Perforieren

Perforationen in Papier oder Karton werden zum Abtrennen von Blättern oder Blattteilen benötigt. Häufige Anwendungsgebiete hier sind z.B. Rückantworten von Flyern oder Faxantworten in Broschüren.

Bohren (Lochen)

Gebohrt werden größtenteils Drucksachen im Format A4, welche abgeheftet werden. So erleichtert man sich und seinen Kunden das Abheften. Möglich ist eine klassische 2er Bohrung, oder eine 4er Bohrung für Ringordner. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Rechnungssätze, Lieferscheine, Register oder Preislisten.

Personalisieren

Nennt man das Individualisieren von Produkten. Heißt z.B. bei einer Direktmail-Aktion werden die Informationen in Bild und Text auf die Empfänger abgestimmt. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Serienbriefe, Betriebskostenabrechnungen, Geschäftsberichte und Dienstausweise, sowie individuelle Kundengeschenke.

Binden

Unter Binden versteht man im Druck- und Weiterverabeitungsgewerbe den letzten Arbeitsgang nach Abschluss der Druckarbeiten. Nachdem die Seiten in der richtigen Reihenfolge liegen, gibt es mehrere Möglichkeiten der Bindungen. Die einfachsten Varianten sind das Klammern bzw. das Bohren (Lochen) der Blätter und anschließendes zusammenheften mit Hilfe von Abheftvorrichtungen. Broschüren werden mit einer Rückstichheftung gefertigt, wobei hier auch die Möglichkeit der Heftung mit Ringösen besteht. So können auch Broschüren ohne sie zu lochen abgeheftet werden. Bei Büchern spricht man von Klebebindung oder Fadenheftung. Als Einband (Umschlag) sind hier Hardcover als auch Smartcover möglich.

Stanzen

Mit Hilfe von Stanzwerkzeugen kann man Druckprodukte auch in unterschiedlichste Formen bringen. Vom Ausstanzen jeder gewünschten Form innerhalb des Druckproduktes bis hin zum Konturstanzen ist hier alles möglich. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Präsentationsmappen und Aufkleber/Etiketten.

Lasern

Sehr beliebt zur Veredelung von Kleinauflagen via Lasergravur. Hier können alle Formen von Schriftzügen, Logo´s und Sonderformen aufgelasert bzw. ausgelasert werden. Auch Konturenschnitte sind hier möglich. Durch das Oberflächenlasern entfernt man eine dünne Schicht des Materials und erzielt sehr schöne Effekte. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Visitenkarten (farbiger Chromoluxkarton), Einladungskarten oder Trauerkarten.

Konfektionieren

Ist das Bestücken von Grundprodukten mit zusätzlichen Produkterweiterungen. So kann man eine Präsentationsmappe z.B. mit einer Abheftvorrichtung, Dokumentenfolie oder einer Visitenkartentasche ausstatten. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Ringordner und Firmenpräsentationen.

Nummerieren

Bedeutet eine fortlaufende Nummerierung auf verschiedensten Produkten. So können lückenlose Nachweise für unterschiedlichste Anwendungsgebiete geführt werden. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Rechnungssätze, Eintrittskarten, Gutscheine, Essenmarken, Abholzettel und Kupons.

Prägen

Durch das Prägen erreicht man eine erhabene Oberfläche der gewünschten Prägeform. Man kann gedruckte Elemente zusätzlich prägen, bzw. die Prägung ohne vorherigen Druck wirken lassen. Auch hier ist jede Form von Schriftzügen, Logo´s und Sonderformen möglich. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Visitenkarten und Präsentationsmappen.

Kuvertieren

Hier werden mehrere Teile in einen Umschlag gesteckt. In den Formaten C6 bis C4 können bis zu 7 Teile kuvertiert werden. Sollte mal etwas dabei sein, was nicht von Maschinen verarbeitet werden kann, dann wird der Job in guter alter Handarbeit fertig gestellt. Häufigste Anwendungsgebiete sind z.B. Serienbriefe und Firmenpräsentationen.

Versand

Unterschiedlichste Produkte – unterschiedliche Versandarten. Das Versenden von Druckprodukten ist per Kurier, Paketdienst oder Spedition möglich, je nach Entfernung und Umfang. Serienbriefe und Direktmail-Aktionen werden über die Post oder Pin AG realisiert.