Über Uns

Firmengeschichte des JWD Druckhaus

Der Grundstein für unsere Firma wurde bereits 1934 gelegt. Nach dem Krieg arbeitete die Berliner Druckerei unter Leitung des damaligen Firmengründer Hellmut Hinz fast ausschließlich für die Trumpf Schokoladenfabrik, das spätere VEB Elfe Berliner Schokoladenwerk. Da seine Kinder eine Laufbahn als Zahnärzte einschlugen, wurde ein „familienexterner“ Nachfolger gesucht. Diesen fand er dann im eigenen Betrieb, seinen langjährigen Mitarbeiter Jürgen Wille, unseren direkten Vorgänger. So übernahm Jürgen Wille 1970 die Druckerei und benannte sie „JWD-Jürgen-Wille-Druck“. Als einem der letzten Betriebe wurde ihm die notwendige Gewerbeerlaubnis vom Stadtbezirk Weißensee ausgestellt, bevor es für Zulassungen als privates Gewerbe eine mehrjährige Pause gab. Bis 1990 wurde planwirtschaftlich produziert und nach gesetzlichen Preisanordnungen, die durch das Ministerium für Finanzen herausgegeben wurden, abgerechnet.

Mit der Einführung der Marktwirtschaft am 1. Juli 1990 gab es eine grundlegende technische Wandlung. Vom Bleisatz und Buchdruck zum Computersatz und Offsetdruck. Mit hohem persönlichen und finanziellen Einsatz meisterte Familie Wille auch diesen Wandel und etablierte JWD auch in der Marktwirtschaft. Zum 1. Januar 2000 wurde das von den Eheleuten Wille familiengeführte Unternehmen an uns, die Familie Jedro, durch Verkauf übergeben. Es blieb das Kürzel JWD und der Firmenname änderte sich in Jedro´s Weißenseer Druckhaus GmbH. Aus dem klassischen Druckhaus mit Offsetdruck haben wir in den vergangenen Jahren eine moderne Firma für den kompletten Werbeservice gemacht. Verschaffen Sie sich auf unserer Internetseite einen Überblick über unser umfangreiches Leistungsspektrum. Wir würden uns freuen, Ihr Interesse geweckt zu haben.